Programm

Freitag, 20. April 2018

Ab 11:00 Uhr Weißwurstfrühstück mit Weißbier und Brezen und dazu eine zünftige bayerische Blasmusik mit den Hinterberger Musikanten.

 

Uhrzeit Thema Dozent
13:00 Einführung
Begrüßung und Vorstellung des Programms
Hubertus Bartmann, Kelheim
13:15 Herzenssache – physiologische und pathophysiologische
Auswirkungen beim Tauchen
Prof. Dr. med. Claus-Martin Muth
Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Anästhesiologie
Leiter der Sektion Notfallmedizin
13:45 Mit Hochdruck zum Tauchunfall Dr. med. Frank Hartig
Oberarzt, Medizinische Universität Innsbruck
14:30 Diskussion
14:45 Kaffeepause / Besuch der Fachausstellung
15:30 Spineboard & Co. in der Wasserrettung und im Rettungsdienst
- Mythos oder Realität?
Dr.-Ing. Holger de Vries
Ingenieur für Sicherheitstechnik, Hamburg
16:00 ECMO - Die neue Zauberformel bei Ertrinkungs- und
Tauchunfällen?
Dr. med. Dirk Lunz
Oberarzt, Leiter ECMO-Transporte
Universitätsklinikum Regensburg
16:20 Diskussion
16:30 Therapie von Tauchunfällen in einer Einpersonen-
Druckkammer - Pro und Contra
PD Dr. Dr. med. habil. Michael T. Pawlik
Caritas-Krankenhaus St. Josef, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Regensburg
17:00 Der tödliche Tauchunfall aus Sicht der Rechtsmedizin Univ.-Prof. Dr. Dr. Martin Grassberger
Facharzt für Gerichtsmedizin, Wien
17:20 Diskussion

Samstag, 21. April 2018

Uhrzeit Thema Dozent
09:00 Tauchen in Hilfeleistungsunternehmen
nach DGUV Regel 105-002 - Was ist neu?
Michael Schnurbus
Mitarbeiter Fachbereich Tauchen, DLRG, Bad Nenndorf
09:30 Tauchen in der Feuerwehr –
Was sagt die neue UVV "Feuerwehren"?
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Roselt
DGUV, Kommunale Unfallversicherung Bayern
10:00 Diskussion
10:15 Kaffeepause | Besuch der Fachausstellung
10:45 Zulässigkeit von Probeschleusungen in
Therapiedruckkammern aus juristischer Sicht
Dr. jur. Florian Niermeier
Rechtsanwalt, Noerr LLP, München
11:30 Aus- und Fortbildung von Polizeitauchern -
So macht es die Schweiz
Urs Eggli
Kantonspolizei Zürich, Seepolizei und Ausbildungszentrum für Polizeitaucher (AZPT)
11:50 Diskussion
12:00 Mittagspause | Besuch der Fachausstellung
13:30 Kaltwassertauchen - Analysen und Ergebnisse
des Arbeitskreises DACH
Dipl.-Ing. Frank Ostheimer
Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST)
Stv. Bundesausbildungsleiter, Kahl am Main
14:10 CLP-Verordnung - ein Thema für Taucher? Prof. Dr. jur. Fabienne Köller-Marek
Professorin für Recht an der Technischen Hochschule Georg Agricola, Bochum
14:40 Druckluft für Atemschutz- und Tauchgeräte -
Wie muss sie sein und wer prüft das?
Dipl.-Phys. Dr. biol. hum. Frank Gottschalch
Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Ichenhausen
15:10 Personen- und Gegenstandssuche mit Sonartechnik Thomas Schlageter
Geschäftsführer, SAR Unterwasser-Systeme GmbH, Altenbeken
15:30 Abschlussdiskussion